Insbesondere in der Zeit unmittelbar nach unserem Verlust habe ich sehr viel gelesen. Ich habe gesucht nach Sprüchen, Gedichten oder Geschichten, durch die ich getröstet wurde oder weinen konnte...  Sie kennen weitere Gedichte, die hier noch fehlen? Dann können Sie diese gerne per Kontakt an mich schicken und ich füge sie hier ein.

Schmerz, der nie vergeht...

Nun jährt sich bald jener Tag,
an dem man uns das Liebste nahm.


Erinnerung, an die niemand denken mag,
dein Tod zu früh in´s Leben kam.

Du gilst für uns nicht als verloren,
doch können wir dich nicht seh´n,
Wurdest nur in eine andere Welt geboren,
durftest unter Tränen "ohne Schmerzen" geh´n.

Je älter wir werden, umso mehr wächst die Trauer,
eine Mutter, die wird immer fehlen.
Wenn wir springen, stehst du dann hinter der Mauer?
Wollen in die Vergangenheit uns stehlen.

Mit der Kälte wird uns eines wieder bewusst,
es fehlt deine Wärem, liebe Worte.
Du bist zu Staub zerfallen, unser schmerzlichster Verlust,
reisen zum Gedenken an traurige Orte.

Du bist dort oben nicht allein,
der Gedanke lässt uns behütet schlafen.
Neben dir "ruht" dein geliebtes Schwesterlein,
doch dies wird eure Eltern strafen.

Lieben Mama, irgendwann sehen wir uns wieder,
werden warten, doch auch bitte du.
Auch dein Enkel knien am Grabe nieder,
schau ihnen doch beim "Großwerden" zu.

Zum liebevollen Gedenken an unsere viel zu früh gestorbene Mutter.
Kein Tag vergeht, an dem wir nicht an dich denken.

 

Verfasser: Diana Schindler

Sernenkinder.info  Ein kleiner Engel kam, lächelte und kehrte um...

Newsletter

Wird nur bei Änderungen sowie neuen Informationen verschickt.

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kontaktieren Sie uns

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
feedback