leider bin ich seit Anfang November ebenfalls eine sehr traurige Sternenmama!

 

Ich bin durch die Hölle gegangen. Mein Sohn wurde in der 18. SSW (Blutungen, Wehen-Schmerzen und nach Ultraschall-Untersuchung kein Herzschlag mehr) geboren und gleichzeitig wurde mein Herz in 1000 Teile zerrissen. Es tut jede Sekunde weh, am Tag sowie in der Nacht - er fehlt! Gestern wurden wir zur Befundbesprechung ins Krankenhaus bestellt. Was mir noch mehr das Herz bricht, unser Sohn war vollkommen gesund ... es gab keine Auffälligkeiten am Baby! ABER ich hatte eine "Plazentainsuffizienz" ... unser Sternchen konnte also nicht weiter "ernährt" und versorgt werden. Mein Frauenarzt hat gemeint, dass er selber "so einen Fall" noch nicht hatte?!
Sollten wir uns wieder für ein Kind entscheiden - sobald es unserer Seele zulässt - werde ich "höher eingestuft" und es werden regelmäßig, auch im Krankenhaus bei den zuständigen Spezialisten, Untersuchungen durchgeführt. Zurzeit denke ich noch nicht an eine erneute Schwangerschaft, ich muss meine Trauer erst irgendwie bewältigen/verarbeiten!

Vielleicht kann mir trotzdem jemand weiterhelfen, mir Antworten geben ... weshalb eine Plazentainsuffizienz? Was kann man das nächste mal ändern/anders machen. Ich gebe mir die Schuld ... und möchte die Zeit so gerne zurückdrehen, alles besser machen! Es ist so verdammt hart, ich kann nicht aufhören zu weinen und vor allem suche ich eine Antwort, die ich wahrscheinlich nie bekommen werde! Eine sehr traurige Sternenmama.

Sernenkinder.info  Ein kleiner Engel kam, lächelte und kehrte um...

Newsletter

Wird nur bei Änderungen sowie neuen Informationen verschickt.

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kontaktieren Sie uns

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!