Nun traue , ich mich mal selbst unsere Geschichte nieder zu schreiben.

Es war das Jahr, 2000. Ich hatte meine erste Liebe u zack auch gleich beim ersten mal Schwanger....


oh gott ich war 16 jahre jung. im Dez 2000, wurde ich 17 jahre jung und war in der 37woche schwanger.
Ich wusste, bis Dato nicht was du wohl werden würdest.
Du hast mir, immer deinen Popo , auf dem Ultraschallgerät gezeigt.
Alles war richtig prima.
Am 03.01.2001. war ich das letzte mal zur CTG untersuchung, und es gab 10punkte , für dein Herzschlag.
Ich , freute mich sehr auf dich , alles war fertig.
Nun hieß es warten.... :-) warten auf den moment, wenn ich dich endlich halten , spüren u riechen konnte.
......... Es kam, ..... der 09.01.2001 , ich weiß noch es war kalt u die sonne schien.
ABer , irgendwas war an diesem Tag anders.
Ich hatte "Senkwehen" dachte ich und auch meine Mum.....
Die schmerzen , wurden laufe des Tages immer mehr u noch dazu hatten wir besuch.
Um ein wenig , frische luft zu schnappen, ging ich auf den Balkon, und hockte mich später neben meine MUM, an der Couch u sprach mit ihr. ........
Ich stand auf , plötzlich lief mir nach einem kurzem ziehen , etwas wasser die beine herunter.
oh ich dacht ich, ich hab mich eingemacht und ging zur toilette.
Diesen moment, als ich auf der Toilette saß, vergess ich mein Leben nicht.
Wortwörtlich ohne ohne mist , bin ich innerlich geplatzt.
Die toilette .....nix war mehr weiß , überall so viel Blut,
SCHOCK; ich rief unter Trnen, holt bitte den Notarzt, mein BABY........
Meine MUM, kam ins bad u war fürchterlich schockiert u legte mir eine binde in den schlüppi.
Keine EInlagen oder änliches haben die blutung halten können, es war so stark.
Meine schmezen, waren plötzlich weg u dachte nun mein baby kommt noch heute auf die welt.
Damaliger Freund u Vater meines kindes, kam und brachte mich sofort, in die nächste klinik.
ES war abends , ich glaub 18Uhr........ Wir sollten , uns kurz setzen u wurden dann ins Behandlungszimmer gerufen.
Mein damaliger Freund, ging zu dieser Zeit, warum , muss man nicht erwähnen.
Also lag ich da, auf der Pritzsche u man untersuchte mich und dich mein BABY.
Diesen Moment der Dunkelheit, Spüre ich bis heute.
Alles im Raum war ruhig und schauten mich mich ensten BLick an.
WAS WAR DENN????? MUM warum gehst du RAUS????
Man, sagte nix, wirklich nix, BIS zu diesen moment als der Chefartzt persönlich kam u mich nochmals, untersuchte.
DER BLICK; VON IHM......zum fürchten......Er schluckte kurz, meine MUM stand , in einer dunklen ecke , so das ich ihre tränen nicht sah.
ICH SCHLOß, MEINE AUGEN; DER REST WAR EIN BÖSER TRAUM.
Er Sagte mit trauriger stimme, es tut mir leid ABER ihr BABY ist tod.
WIE ? WAS ? TOD ? WOLLT ihr mich veralbern?
ICH hab ihn doch , heut noch gespührt.....
ES gab keine Zeit zu Trauern, ich musste sofort in den NOT-OP.
ES gab mehrer Lieter Blutverlust, aber mein Leben war gerettet u ich konnt wieder Kinder Bekomm aber nur zu einer bestimmten prozentzahl. Aber es Interssierte mich nicht. ...warum bin ich nicht mit? .....
Als ich auf der Intensivstation wach gewoden bin, wollt ich mir alles entreißen u zu meinem baby gehen....
Ich schaffte es nicht, man legte mich ruhig und ich schlief ein.
Kurze Zeit später, bin ich wieder erwacht, wieder mit dem gedanken. WOOOO IST MEIN BABY ??????
Keiner sagte etwas.....Ich fragte die Schwestern , ob sie nicht wenigstens das geschlecht sagen würden.
Sie sagte zu mir, eigentlich darf ich ihnen das nicht mitteilen. aber es ein kleiner hübscher Junge !!
Ein Junge.....Ich war zerissen. voller stolz ,voller trauer, voller wut und mit vielen vielen fragen.......
Es war Visite u ich war beim vollen Verstand als einige leute um mein Bett herum standen?
WIES? KEIN RESPEKT?
Der Chefarzt, unterhilt sich mit mir u teilte mir mit, das ich einen kleinen Jungen hätte.
Er ....Mein BABY hatte einen schmerzhaften tod.
All die Bewegungen u den Schmerz an Diesem Tag, war schlichtweg dein TodesKampf.
Es war eine vorzeitige plazentaablösung. Sprich mein klienr Junge ist in meinem Blut ertrunken, da es in die gebährmutter lief.
Erst nachdem , die Visite vorbei war, trafen all meine lieben ein.
Meine MUM die immer da war , der vater usw.....es war viel aber ich sah sie net......
Man schob mich, in einen Kleine Raum, einzelzimmer.
Ich weiß, noch ganz genau das alle hinter mir standen u geflent haben.
ES war ruihg u sie Brachten mir endlich endlich mein BABY.....
er war perfekt und nannten ihn JASON . Dein PAPA , hat dir diesen Namen gegeben.
Du , lagst nun auf meiner Brust u ich war unendlich stolz u traurig zugleich. Kann das wirklich sein?
Er war blau u kalt u blutet aus de nase auf mein Hemd.
Nach einer Stunde etwa, nahm man Dir, mich weg.... und brachte dich weg......
Keine Ahnung wohin! das war das erste u das letzte mal ,dass ich dich sah u spüren durfte......
Nach einiger zeit und einigen Trasfusionen von Blut, durfte ich das Krankehaus verlassen.
dierekt nach Hause zum Umziehen um dann , den schwersten Weg , meines Lebens zu gehen.......
Die beerdigung , stand an.... oh, wie ich ihn bis heute hasse.

einige daten: . in der 39SSW Tod per Kaiseschnitt, (eigentlich gern gesund, wenn nicht ertrunken)
KU 33cm / 47cm / 2325g .......

Nach 12 langen Jahren , da geschah mein Wunder......ich bin Schwanger...... nun ist meine prinzessin fast 3 jahre alt.

noch dazu hab ich mir kurz nach dem tod, meines sohnes , einen wundervollen yorki geholt.
sie half mir , mir über den schlimmsten Schmerz hinweg.
Aber auch sie , musste ich nun Schweren Herzens gehen lassen. Sie war mein BABYersatz, all die Jahre , satnd sie mir bei.
Sie wurde fast 14 jahre u ich leide sehr unter diesem Verslust.

Dies war meine Pers. geschichte zum gößten verlust einer Mutter........

Vielen dank, Liebes team. das ich etwas hatte dies endlich mal aufzuschreiben. bin erstaunt wie schnell das ging....
macht weiter so...... grüße Sternenmama

Sernenkinder.info  Ein kleiner Engel kam, lächelte und kehrte um...

Newsletter

Wird nur bei Änderungen sowie neuen Informationen verschickt.

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kontaktieren Sie uns

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!