Hallo.„smile“-Emoticon
Ich weiß, es ist spät. Ich bin 17 Jahre alt &' mein Sternenkind spielt seit knapp 7 Monaten über den Wolken.

Warum ich mich nun um diese Uhrzeit an diese Seite wende? Nun, immer nachts, zwischen 1 und 2 denke ich an diesen Furchtbaren Tag. Warum? - Es ist die Todeszeit. Ich wünsche mir jeden Tag, dass es nicht so gekommen wäre. Dennoch denke ich, dass alles einen Sinn hat & ich später verstehen werde, wieso es so kommen musste. Wieso mein Sohn sterben musste. Vielleicht, um mir noch eine Chance zu geben, mein Leben besser zu gestalten. Ich weiß es nicht. Wie auch immer. Ich würde so gerne mit jemanden über mein Baby reden. Aber ich finde keinem, dem ich solches vertrauen schenken kann. Und wenn ich jemanden gefunden habe, ist dieses Thema ein Tabu Thema &' der andere will mir nicht zuhören, mir nicht beim Trauern behilflich sein. Ich möchte gar nicht mehr an sein Grab gehen. Ich war seit 1 Monat nicht mehr dort. Ich pack das einfach nicht. Diese ganzen schrecklichen Bilder. Psychologen können mir nicht helfen. Leider. Ich wende much nun an diese Seite, in der Hoffnung Menschen zu finden, die mir zu hören. Mir Tipps geben, mir den Rücken stärken. Vllt bin ich hier an der falschen Adresse, doch ich hoffe sehr, mir kann hier etwas geholfen werden. Glg- Sophie. (Sophie Sndr)

Sernenkinder.info  Ein kleiner Engel kam, lächelte und kehrte um...

Newsletter

Wird nur bei Änderungen sowie neuen Informationen verschickt.

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kontaktieren Sie uns

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!