Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Kindergedenkstätte in Krems

KREMS. Ein Ort, an dem Angehörige ihrer verstorbenen und still geborenen Kinder gedenken können, wurde auf dem Friedhof Stein errichtet. Das erste Lichterfest, zu dem die städtische Bestattung lud, war der feierliche Anlass für die Eröffnung dieser Gedenkstätte.

Sonne, Mond und Schmetterlinge zieren den großen Stein der neuen Grabstätte, der auf dem Friedhof Stein für still geborene und ungeborene Kinder errichtet worden ist. Im Rahmen des Kerzenlichterfests nahm Vizebürgermeister Gottfried Haselmayer die feierliche Eröffnung vor, Pfarrer Mag. Karl Schrittwieser segnete die Gedenkstätte.

Der Gedenkstein im Gesamtwert von 8000 Euro ist eine Spende der beteiligten Künstler und Betriebe. Den Stein hat Steinmetz Willi Fischer aus Gedersdorf kostenlos zur Verfügung gestellt, die künstlerische Gestaltung stammt von Bildhauer Lasse Frajo aus Herzogenburg, die Steingravur von Helga Peranek. Die musikalische Umrahmung des Lichterfests gestaltete Mag. Klaus Bergmaier.

Der zweite Sonntag im Dezember ist Weltgedenktag für verstorbene Kinder. An diesem Tag finden weltweit Kerzenlichter-Veranstaltungen statt. Erstmals lud die Stadt Krems zu einem Lichterfest und zum Gedenken an verstorbene Kinder.

 

Sernenkinder.info  Ein kleiner Engel kam, lächelte und kehrte um...

Newsletter

Wird nur bei Änderungen sowie neuen Informationen verschickt.

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kontaktieren Sie uns

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
feedback